Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lange Nacht der Museen findet am 1. Oktober statt – Geteilt

Oktober 1 @ 18:00 - Oktober 2 @ 1:00

Am 1. Oktober findet von 18.00 bis 1.00 Uhr österreichweit die 22. „ORF-Lange Nacht der Museen“ statt. 65 Kulturinstitutionen werden dieses Jahr in Kärnten mitmachen. An 19 Standorten gibt es spezielle Angebote für das junge Publikum. Das detaillierte Programm stellten heute, Montag, Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider, Kulturstadtrat Franz Petritz und Organisator Jürgen Gachowetz, im Zuge einer Pressekonferenz in der Alpen-Adria-Galerie vor.
 
Kaiser nannte die Lange Nacht der Museen eine Erfolgsgeschichte mit Brückenfunktion. „Den Besucherinnen und Besuchern wird Kunst und Kultur geboten und gleichzeitig die Schwellenangst genommen“, so der Landeshauptmann. Kaiser hob besonders die Angebote für Kinder und Jugendliche hervor, die Phantasie und Kreativität anregen. „Hier steht das Erlebnis und nicht das Ergebnis im Vordergrund“, sagt Kaiser und dankte allen teilnehmenden Institutionen.
 
Um das breit gefächerte kulturelle Angebot weiterhin aufrecht zu erhalten, kündigte Kulturreferent Peter Kaiser eine eigene Unterstützung für Energiesparmaßnahmen im Kunst- und Kulturbereich über die von Igor Pucker geleitete Kulturabteilung an. „Die steigenden Energiekosten treffen natürlich auch die Kunst- und Kulturschaffende. Von Seiten des Landes wollen wir nun erheben, durch welche zielgerichteten Maßnahmen die Energiekosten für die Betreiber gesenkt werden können“, betonte Kaiser. Unabhängig davon wurden unter Einbeziehung aller Kulturreferenten der Bundesländer bereits Gespräche mit Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer geführt, und eine Unterstützung auch von Bundesseite fixiert.
 
ORF-Landesdirektorin Bernhard hob den Kulturauftrag des ORF hervor. „Der ORF ist der wichtigste Kulturvermittler des Landes. Das Angebot reicht vom klassischen Rundfunkt über Soziale Medien bis hin zu großen Events, wie eben der Langen Nacht der Museen“, erklärte Bernhard.
 
Bürgermeister Scheider sagte, dass die Lange Nacht der Museen von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird und ein Beleg für die ausgezeichnete Zusammenarbeit von ORF, Stadt, Land und den Gemeinden sei.
Für den Klagenfurter Kulturstadtrat Franz Petritz zeigt die Lange Nacht der Museen an einem Abend, wie breitgefächert das kulturelle gesellschaftliche Leben in Klagenfurt und Kärnten ist. „Das ist nicht nur an diesem Abend so, sondern an 365 Tagen im Jahr“, rief Petritz in Erinnerung. 
 
Organisator Gachowetz informierte, dass der „Treffpunkt Museum“ vor dem Stadttheater der zentrale Ausgangspunkt der Busrouten und der Fußroute sei. Von 18.00 bis 1.00 Uhr würden alle Veranstaltungsorte entlang der Linien 1, 2, 2a, und 3 im 15-Minuten-Intervallen angefahren. Jene entlang der Linie 4 werden halbstündlich angesteuert. Zwischen Klagenfurt und Villach wird stündlich ein Shuttlebus verkehren. In Villach würden alle Standorte entlang der Linie 1 in Intervallen von ca. 30 Minuten angefahren. Zusätzlich wird es ab Klagenfurt Shuttlebusse zu ausgewählten Museen geben.
 
Im Rahmen der „ORF-Langen Nacht der Museen“ können Kulturinteressierte mit nur einem Ticket 630 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen in ganz Österreich sowie in Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland besuchen. Für das reguläre Ticket der „Langen Nacht“ bezahlt man 15 Euro (ermäßigt: 12 Euro), regionale Tickets gibt es um 6 Euro. Für Kinder unter 12-Jahren ist der Besuch kostenfrei. Weitere Informationen unter https://langenacht.ORF.at.

Details

Beginn:
Oktober 1 @ 18:00
Ende:
Oktober 2 @ 1:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

, ORF.at